Wo unsere Hunde leben


Unsere Hunde leben mit uns in einem Holzhaus (Lerche sägerauh, ungestrichen) am Waldrand von Nieste. Nieste ist eine eigenständige Gemeinde in der Nähe von Kassel (BAB 7 – Ausfahrt Kassel-Nord in Richtung Niestetal-Heiligenrode, von dort sind es 9km nach Nieste). Nieste liegt am Rand des Naturparks Meißner-Kaufungerwald und gehört zum nordhessischen Bergland. Hier wird sehr viel mit Wachtelhunden gejagt, da er als vielseitiger Waldgebrauchshund in diesem Gebiet sein optimales Betätigungsfeld findet: Das Stöbern, die Schweißarbeit und das Apportieren zu Lande und zu Wasser.

 

   
Ein eigenes Jagdrevier hatten wir 12 Jahre „Am Wolfsberg“ in der Nähe von Witzenhausen. Dieses sehr schöne Rotwildrevier war ein forstfiskalischer Eigenjagdbezirk, den wir gepachtet hatten. Leider hat Hessen-Forst dieses Revier wieder für sich in Anspruch genommen, um selbst mehr Zugriff zu den sehr guten Rotwildbeständen dieses Reviers zu haben.
Wir bejagen jetzt das Niederwildrevier "Ebenhöhe" in der Nähe von Witzenhausen als forstfiskalischen Eigenjagdbezirk mit sehr gutem Rehwild- und Sauenbestand. Dort ist gute Kondition gefordert, denn es ist sehr steil und teilweise auch richtig unwegsam. Zusätzlich hat es sich durch unsere neue Situation als "Pensionisten mit vermehrten Freizeitmöglichkeiten" ergeben, dass wir in Mecklenburg-Vorpommern in der Nähe des Müritz-Nationalparks einen flächenbezogenen Begehungsschein erworben haben. Hier ist an Wildarten alles vorhanden, was den Waldjäger erfreut: Rotwild, Damwild, Muffelwild, Schwarzwild und Rehwild. Zusätzlich haben wir Zugriff auf einen großen See mit Schilfbestand, der mitten im Revier liegt, wo es auch ab und zu mal Enten gibt.

Wenn unsere Hunde nicht mit uns unterwegs sind, sind sie tagsüber auch mal im Zwinger. Ansonsten leben sie mit engstem Familienanschluss und besonders abends gibt es auch mal eine kleine Auseinandersetzung über den besten Platz auf dem Sofa, die Günter und ich aber selbstverständlich immer gewinnen.

.