Felix vom Wolfsberg

"Felix vom Wolfsberg" ist ein Sohn aus der sehr erfolgreichen Verpaarung "Amelie vom Wolfsberg x Juri vom Hahnenkamm". Aus dieser Verpaarung sind sieben Hunde gefallen, die alle HD-frei sind und gute bis sehr gute Prüfungen gemacht haben. Vor allem jagen sie sehr verlässlich scharf an Schwarzwild. Vier sind bereits in die Zucht eingegangen (Felix, Franjo, Findus, Floris).

Felix steht in meinem eigenen Zwinger, er hat sehr gute Prüfungsergebnisse (JP 1. Preis, EPB 2. Preis, GP 2. Preis) und seinen Härtenachweis bereits im jugendlichen Alter gemacht. Seine Schwarzwildschärfe (Leistungszeichen S) hat er bei einer Saujagd im Winter 2007 nachgewiesen, wo er als einziger Hund geschnallt eine Rotte gesprengt und mehrere Sauen vor die Schützen gebracht hat. Vier Stück - darunter auch ein stärkerer Keiler - wurden direkt vor ihm geschossen. Er hat im Juni 2008 seine Verbandschweißprüfung mit Sw II abgelegt und bei der Zuchtschau in Ratzeburg den Formwert "Vorzüglich" erhalten. Aus diesem Grund hat er vom Verein für Deutsche Wachtelhunde den Titel "Deutscher-Wachtelhund-Sieger" kurz: DWS verliehen bekommen.
Als Deckrüde wurde Felix 10 mal erfolgreich im Zwinger Weidelsburg (10 Welpen mit "Rosci Weidelsburg", Farbe: braun, braunscheck, rot, rotschimmel), im Zwinger "vom Harzjäger" (8 Welpen mit "Laguna vom Harzjäger", Farbe: braunschimmel) im Zwinger "von Dreiannen" (6 Welpen mit "Yv vom Wildererstein", Farbe: braunschimmel), im Zwinger "vom Hollabusch" (9 Welpen mit "Zola von Dreiannen" (Farbe: braun, braunscheck, rot, rottiger), im Zwinger "vom Silbermond" (6 Welpen mit "Yana vom Wildererstein", Farbe: braunschimmel, rottiger), im Zwinger "von der Nonnenkappel" (7 Welpen mit "Brenta vom Auberg", Farbe: rottiger), im Zwinger "vom Wildgrimsborn (8 Welpen mit "Vicki Weidelsburg", Farbe: helltiger), und im Schweizer Zwinger "von der Dorschnei" (5 Welpen mit "Edda von der Dorschnei", Farbe: braunschimmel) eingesetzt. Die meisten von Felix Nachkommen zeichnen sich durch sehr gute Stöbereigenschaften aus, einige konnten ihre Sauschärfe durch das Leistungszeichen "S" nachweisen und vor allem sind alle bisher geröntgten Nachkommen - bis auf einen einzigen Hund - HD-frei A oder B.
Einige seiner Nachkommen und seiner Kindeskinder sind bereits wieder in der Zucht eingesetzt worden.

Besonders erfreulich 2012: Die Züchterin "vom Hollabusch" und der Züchter "von der Nonnenkappel" erhielten für ihre Würfe mit Felix jeweils den Züchterpreis 2009 ihrer Landesgruppe. Den Züchter des Zwingers "von der Nonnenkappel" hat das veranlasst einen Wiederholungswurf mit Felix 2012 durchzuführen (6 Welpen, 5 Rüden, 1 Hündin). Seine letzte Deckmarke hat Felix am 16.02.13 an die hübsche und sehr leistungsfähige Schimmelhündin "Wendi vom Thelehaus" vergeben, die vier Welpen im Zwinger "von den Ivenacker Eichen" bekam, wovon 3 (2/1) aufgezogen wurden. Damit hat Felix insgesamt 68 Wachtelhund-Nachkommen.